HERZLICH WILLKOMMEN BEI UNSERER FUSSBALLABTEILUNG

 

*FUSSBALL SEIT 1907*

Sieg im Topspiel, auch der SVE II gewinnt.

24. September 2017

8. Spieltag der Kreisliga B Darmstadt, alles war angerichtet zum ersten Spitzenspiel in dieser Saison. Der KSG Brandau, mit der besten Tordifferenz, war mit beiden Aktiven Teams zu Gast in unserer Heinrichstraße. Ein Spiel auf das man schon seit Wochen hin arbeitete.

 

Leider musste Coach Vucenovic auf seinen linken Außenverteidiger Filip Loncarevic verzichten, diesen Job übernahm Pirmin Bozkurt. Das er die Außenverteidigerrolle drauf hat, stellte er bereits anfangs der Saison schon beeindruckend unter Beweis.

 

Von Beginn an war deutlich zu erkennen das wir es dann mal mit einem Gegner zu tun bekamen der ebenfalls ordentlich nach vorne Fussball spielte und nicht wie einige Gegner zuvor, nur hinten stehen und auf Konter warten.

So war es auch die KSG die das erste mal gefährlich vor das Erzhäuser Tor kam.

 

Unserem Team wurde schon früh alles abverlangt, aber wir haben ja noch unsere beiden Sturmtanks da vorne. In der 11. Minute sah Haris Caluk aus dem Halbfeld den gut positionierten Ejub Bubalo, dieser nahm den Ball in seiner bekannten Art an, und brachte den Ball im Brandauer Tor unter.

 

Nur wenige Spielsequenzen später hatte Christian Kranz wieder einmal die Riesenchance auf 2:0 erhöhen, scheiterte aber am starken Gästekeeper. So Dinger muss man gegen den Tabellendritten eigentlich machen, dachten sich sicher auch die zahlreichen Zuschauer im weiten Rund.

 

Das Spiel begann nun endgültig fahrt auf zu nehmen,  und es wurde durchaus hitziger. Zweikämpfe wurden hart aber dennoch im Rahmen zu ende geführt und die ersten beiden gelben Karten wurden vom gut leitenden Schiedsrichter gezückt.

 

Bis zur 30. Minute musste man dann schlußendlich warten, bis eine hervorragend getretener Eckball sein Ziel fand. Und zwar den Kopf von Ejub Bubalo, dieser konnte sich locker zwei Köpfe höher schrauben, als die gesamte Brandauer Abwehr, die ja schon seit Jahren zu den größten und stabilsten im Kreis gehört.

Dieses 2:0 gab Ruhe und man konnte etwas durchatmen, dachte man zumindest.

Nachdem der Gästecoach Ingo Hauke, auf der linken Außenbahn gewechselt hatte, kam auf dieser Seite wieder etwas mehr Sicherheit ins Spiel der schwarz-gelben und so kam es wie es kommen musste.

Robin Geier nahm sich in der 41. Spielminute ein Herz und zog einfach mal aus der 2. Reihe ab. Der stramme Schuss sprang kurz vor der Linie nochmal ein wenig auf, und Keeper Marcel Bott war relativ machtlos bei diesem kleinem Befreiungsschlag auf Brandauer Seite.

Wir hatten wieder ein Spiel, in den wenigen Minuten bis zur Halbzeit bekam die KSG dann wieder Oberwasser und man konnte doch sehr froh über den Halbzeitpfiff des Schiedsrichters sein.

 

Nach der Halbzeitpause neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, es war ein harter Kampf mit gelben Karten auf beiden Seiten. Auch Haris Caluk war es sichtlich an zu merken das die Verteidigung ihn doch gut im Griff hatte. Bis zur 69. Minute da hatte Caluk kurz vorm 16er einfach zu viel Platz und er macht das wo für er bekannt ist. Ein Haken, noch eine Drehung und TOR 3:1!!

Wenn man nun aber meinte das man den Deckel drauf gepackt hat, täuschte nur 2. Minuten später konnte die KSG den alten 1 Tore Abstand wieder herstellen.

Tobias Kopp profitierte von einem nicht gut geklärtem Ball aus dem Strafraum und markierte das 3:2, in diesem Gewaltschuss aus 20 Metern merkte man dann doch deutlich den Willen den Brandau an den Tag legt, dieses Spiel doch noch an sich zu Reißen.

Aber es war ja noch Caluk auf dem Feld. In der 80. Minute umkurvte er den halben 16er und umspielte noch den Keeper zum 4:2 Endstand.

Die Erleichterung war den Spielern wirklich sehr an zu merken in der Jubeltraube.

 

Ein hart geführtes Spiel zweier Teams die zu recht dort oben stehen ging zu Ende. Wirklich unfair war es wohl nie auf dem Platz, dennoch mussten 2 Brandauer mit gelb-rot vom Platz und Rico Bastias vom SVE.

Am kommenden Sonntag trifft der derzeitige Tabellenführer dann auf die TSG Messel II, Anstoß in der Heinrichstraße ist 15:00 Uhr

 

Auch der SVE II gewann seine Partie gegen die KSG Brandau II, und zwar mit 3:0 !

Den Torreigen eröffnete in der 33. Minute, der immer stärkerer aufspielende Innenverteidiger Timo Schäfer, mit einem Bilderbuchkopfball.

Beim 2:0 half der Brandauer Johannes Ritzert, ordentlich mit und den Schlusspunkt zum 3:0 in der 67. Minute machte Sven Stein, der sogar das 4:0 nach einem sehr gut getretenen Freistoß auf dem Fuß hatte.

Mit diesem Sieg konnte sich die Schenkenberger elf wieder ordentlich vom unteren Tabellendrittel absetzen und muss nun am kommenden Sonntag daheim um 13:00 Uhr gegen die SG Moldau II ran.

ZURÜCK ZU DEN NEWS

© Sportvereinigung Erzhausen e.V.. Alle Rechte vorbehalten. – Die Sportvereinigung Erzhausen ist für den Inhalt extern verlinkter Seiten nicht verantwortlich.